Chor

Chor "Gemischter Satz"

 

Singen zum Lob Gottes und zur Freude für uns und für andere Menschen.

„Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder …“

Der zurzeit aktive Chor ist 1985 zunächst als Singgruppe entstanden und bildet seit 1998 eine Gemeinschaft von aktiven Sängerinnen und Sängern. Wichtige Anliegen sind die Bereicherung der Liturgie und von anderen Feiern durch unterschiedliche Formen und Stile des musikalischen Ausdrucks. Meist wird a capella im vierstimmigen Satz gesungen. Von „klassischer“ Chormusik bis zu Gospel ist alles vertreten.

Wir treffen einander jeden Mittwoch (außer in den Schulferien) von 19:30 bis ca. 21 Uhr im Pfarrsaal. Solltest du / sollten Sie mit uns singen wollen, dann komm / kommen Sie! Es gibt keine „Aufnahmsprüfung“ und jede/jeder muss selbst herausfinden, ob der Schwierigkeitsgrad und das Lerntempo passt. - Chorleiter ist Erich Schmid.

Der britische Popstar Sting hat einmal gesagt: „Singen ist die einzige Weltreligion“ und das stimmt, wenn wir die Bedeutung des lateinischen Wortes „ligare“ (= verbinden) bedenken. Re-ligare ist somit das Wiederverbinden des Menschen mit der Sphäre des Geistlichen.

Wussten Sie schon, dass klassische Musik die Milchproduktion von Kühen anregt? Was für das Vieh gut ist, kann sich auch der Mensch zunutze machen. „Singen macht glücklich“, so der Titel eines Buches, und wirkt gegen Depressionen. Wenn man stehend singt und sich nicht verkrampft, so wird der ganze Körper gelockert - kleine Wehwehchen verschwinden zumindest für einige Zeit.

Es bleibt zu hoffen, dass die Begeisterung für die Musik weiter anhält und sich auf Andere ausbreitet, sodass der Chor noch Zuwachs bekommt. Das wäre sicher ein schönes Zeichen der Erneuerung in unserer Pfarre. Auf diese Weise bereichern wir nicht nur unsere liturgische Feier, sondern drücken auch unseren Glauben aus.